TeamSpeak³-Regeln | Deutsch

    • Official Post

    TeamSpeak³-Regelwerk


    Unser TeamSpeak³ ist ein Ort, an dem Menschen unterschiedlicher Herkunft und Art zusammenkommen.

    Wie überall müssen daher gewisse Regeln gelten, deren Einhaltung durch das Team überwacht wird.


    --------------------------------------------------------------------------------------

    Oberstes Gebot soll die gegenseitige Rücksichtnahme sein.

    --------------------------------------------------------------------------------------


    Die Tatsache, dass dies ein TeamSpeak³-Server ist und man sich nicht "real" gegenübersteht,

    entbindet einen nicht von den Grundregeln menschlichen Zusammenlebens und einem Mindestmaß an Benehmen.

    Die folgenden Regeln, wie auch die jeweiligen Bereichsregeln, sollen den Rahmen vorgeben,

    in dem der TeamSpeak³ benutzt werden soll.


    Verstöße gegen diese Regeln können mit moderativen Maßnahmen,

    wie zum Beispiel Verwarnungen oder temporären oder dauerhaften Sperren geahndet werden.

    Die Administration kann Teile dieser Regeln löschen, erweitern, verändern oder außer Kraft setzen.



    §1 Gültigkeit

    1. Mit dem Betreten des TeamSpeak³-Servers wird dieses Regelwerk akzeptiert.
    2. Das Regelwerk kann jederzeit in beliebiger Weise geändert werden. Eine Regeländerung ist mit sofortiger Wirkung gültig.
    3. Mitglieder der Administration sind dem Regelwerk entbunden und können im Einzelfall Entscheidungen treffen, welche den Regeln übergeordnet sind.
    4. Unwissenheit schützt in keinem Fall vor einer Sanktion.


    §2 Verhalten

    1. Werbende, beleidigende, provozierende, drohende, sexistische, rassistische, diskriminierende oder sonstige unsittliche Aussagen, Nachrichten, Avatare, Namen und Beschreibungen sind zu unterlassen. Diese über Links zu verschicken, ist ebenfalls verboten.
    2. Bots sind nur als Musikbots beziehungsweise als Privatbot für Musik in einem privaten Channel, welcher dauerhaft durch ein Passwort oder einer Begrenzung geschützt ist, erlaubt.
    3. Das Anspammen anderer Personen kann zu einer Sanktion führen. Auch Spam-Bots sind nach §2.2 verboten.
    4. Es dürfen keine privaten Daten (z.B. Bilder, Telefonnummer, Adresse) von Dritten gezeigt oder weitergegeben werden.
    5. Fake-Prefixe und Fake-Suffixe sowie Klammern im Namen sind nicht gestattet.
    6. Das Faken einer anderen Person (z.B. eines Teammitglieds) ist untersagt.
    7. Telefontrolling oder das absichtliche Telefonieren sind zu unterlassen.
    8. Das mehrfache Wechseln in einen anderen Channel ("Channel-Hopping") kann zu einer Sanktion führen.
    9. Der Handel mit Echtgeld oder Wertsachen ist untersagt.
    10. Das Betteln oder Erfragen nach Rechten ist verboten. Ebenso ist ein Rangbetrug nicht gestattet und der Versuch bereits strafbar.
    11. Das Betreten des Supports oder generell das Erfragen nach Support ohne einen sinnvollen Supportgrund ist als Supportausnutzung anzusehen und kann zu einer Sanktion führen.
    12. Das Umgehen einer Sanktion (durch Nutzung eines IP-Changers, einer VPN oder auf sonstigen Wegen) ist verboten.
    13. DDoS-Drohungen oder DDoS-Angriffe sind strengstens untersagt und können auch rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.
    14. Das Ausnutzen von Bugs beziehungsweise TeamSpeak³-Bugs ist zu unterlassen.


    §3 Verhalten in Channeln

    1. Soundboards, Stimmverzerrer und störende Geräusche sind zu unterlassen.
    2. Sprachaufnahmen sind nicht gestattet.
    3. Das Umgehen eines Channel-Banns ist untersagt.
    4. In privaten Channeln, welche dauerhaft durch ein Passwort oder einer Begrenzung geschützt sind, ist §3.1 aufgehoben.
    5. In privaten Channeln, welche dauerhaft durch ein Passwort oder einer Begrenzung geschützt sind, ist §3.2 aufgehoben, sofern alle Mitglieder des Channels, die Talkpower haben, um sprechen zu können, damit einverstanden sind.


    §4 Sanktionen

    1. Ein Teammitglied muss sich nicht für eine Sanktionierung rechtfertigen und ist in keinster Weise dazu verpflichtet, Stellung dazu zu nehmen.
    2. Das Team besitzt das Haus- und Weisungsrecht und du musst dich somit an die Anweisungen jedes einzelnen Teammitglieds halten.
    3. Jegliche Art des Regelverstoßes endet in einer Sanktionierung. Diese kann als Verwarnung, Mute (Timeout) oder Bann ausgesprochen werden.
    4. Hinweise und Ermahnungen dienen dazu, bei ersten kleineren Vergehen nochmals auf die Regeln zu schauen, können aber ab einer gewissen Anzahl Sanktionen nach sich ziehen.
    5. Das Umgehen einer Sanktion (durch einen zweiten Account oder auf sonstigen Wegen) ist verboten.


    §5 Das ByTelion.eu-Team

    1. Alle Mitglieder des ByTelion.eu-Teams sind im Forum auf der Teamseite aufgelistet. Sie unterscheiden sich von anderen Benutzern durch ihre Ranggrafiken und –farben.
    2. Den Anweisungen eines Teammitglieds ist, sofern dieses seine Rechte nicht missbraucht oder jemand aufgrund der Anweisung gegen eine Regel oder ein Gesetz verstößt, Folge zu leisten. Anweisungen der Administration dürfen nach §1.3 auch gegen das Regelwerk verstoßen. Sollte ein Teammitglied seine Rechte ausnutzen, so kann in dem Bereich Feedback (Team) eine Kritik dazu verfasst werden.
    3. Die Entscheidungen des ByTelion.eu-Teams müssen respektiert und eingehalten werden. Sie sind auch nicht umgehbar, indem man ein anderes Teammitglied mit dem gleichen Fall betraut.
    4. Es ist strengstens untersagt, die Mitgliedschaft im Team nachzuahmen, zum Beispiel durch einen Namen mit einem Teamrang.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!